SACHVERSTÄNDIGENBÜRO ALEXANDER J. MAYRHOFER
Leistungsspektrum - Bewertung und Beratung Auftrag mit Honorar- und Leistungstabelle als Download • Einteilung der Immobilienarten: Kat. I: Bodenwertermittlung, Eigentumswohnungen, Ein- und Zweifamilienhäuser Kat. II: Dreifamilienhäuser,   Mehrfamilienhäuser,   einfache   Wohn-   und   Geschäftshäuser   (mit   i.d.R.   einem   Ladenlokal   im   EG   und   Wohnungen   in den Obergeschossen) Kat. III: komplexere     Wohn-     und     Geschäftshäuser,     Büro-     und     Verwaltungsgebäude,     einfache     Gewerbeimmobilien     wie     Lager-     und Produktionshallen mit geringem Büroflächenanteil Kat. IV: komplexere Gewerbeimmobilien und Sonderimmobilien, die nicht in Kategorie I bis III eingeordnet werden können • Inhalt /Art der Gutachten und Umfang der Tätigkeiten: Die   Erstellung   von   Wertermittlungsgutachten   erfolgt   nach   den   in   Deutschland   normierten   Bewertungsverfahren   (Sachwert-,   Vergleichswert-   und Ertragswertverfahren)   und   den   zum   jeweiligen   Wertermittlungsstichtag   gültigen   gesetzlichen   Verordnungen   und   Richtlinien   (ImmoWertV,   WertR, BauGB,    BelWertV,    BRW-RL,    SW-RL,    VW-RL,    ...).    Die    Bewertung    kann    für    nahezu    alle    wohnwirtschaftlichen    und    gewerblichen    Objektarten durchgeführt    werden.    Ausnahmen    bilden    hier    landwirtschaftliche    Grundstücke    sowie    Anlagen    für    erneuerbare    Energien    (Windkraft,    Biogas, Solarparks, …).  Umfang Vollgutachten Kompaktgutachten Kurzgutachten ca. 80 Seiten inkl. Anlagen ca. 40 Seiten inkl. Anlagen ca. 10 Seiten inkl. Anlagen - Objektbesichtigung (innen und außen) x x x - ausführliche Lage- und Objektbeschreibung x - kurze Objektbeschreibung x x - kurze Lagebeschreibung x - Erläuterung von Fachbegriffen x - Aufführen von Richtlinien- und Verordnungs-   texten x - Berücksichtigung von Rechten x x   und Belastungen (Wegerechten, Leitungs-   rechten, Wohnungsrechte, Erbbaurechte,   Baulasten, …) - Fotodokumentation der Objektbesichtigung x x - Anwendung mehrerer Wertermittlungs-   verfahren, wenn die Datenqualität und   -quantität dies zulassen x x x - ausführliche Herleitung und Begründung der   Bewertungsansätze x x - Eignung zur Vorlage beim Finanzamt oder zur   Verwendung vor Gericht x (ggf. möglich) - Immobilienarten der Kat. I x x x - Immobilienarten der Kat. II x x x - Immobilienarten der Kat. III x x - Immobilienarten der Kat. IV x Der   Umfang   der   Tätigkeit   kann   ggf.   auf   Wunsch   auch   individuell   mit   dem   Auftraggeber   abgestimmt   werden.   Sollten   Rechte   und   Belastungen zusammenfallen   wie   beispielsweise   ein   Geh-,   Fahr-   und   Leitungsrecht   und   sich   auf   die   gleiche   Teilfläche   eines   Grundstücks   beziehen,   so   wird   der angegebene   Zuschlag   nur   einmal   erhoben.   Wenn   nach   der   Erstellung   eines   Kurz-   oder   Kompaktgutachtens   die   Erstellung   eines   ausführlichen Verkehrswertgutachtens   (Vollgutachtens)   oder   Kompaktgutachtens   erforderlich   sein   sollte,   wird   das   Honorar   für   die   Erstellung   des   Kurz-   oder Kompaktgutachtens    auf    das    Honorar    des    ausführlichen    Voll-    oder    Kompaktgutachtens    unter    Beibehaltung    des    Wertermittlungsstichtages angerechnet. • erforderliche Unterlagen zur Gutachtenerstellung Zur   Gutachtenerstellung   sind   folgende   aktuelle   (i.d.R.   nicht   älter   als   3   Monate)   Unterlagen    erforderlich   und   dem   Auftragnehmer   zur   Verfügung   zu stellen: - Grundbuchauszug, ggf. mit Eintragungsbewilligungen zu Eintragungen in Abteilung II - Teilungserklärung und Aufteilungspläne - Wirtschaftsplan sowie Beschlüsse und Protokolle der Eigentümerversammlungen - Baulastenauskunft, ggf. mit Plänen - Auskunft aus dem Altlastenkataster - Auskunft zur beitragsrechtlichen Situation (Erschließungskosten, Kanalanschlussgebühren, weitere Abgaben nach dem KAG, …) - Bauzeichnungen (Grundrisse, Ansichten, Schnittzeichnungen), bestenfalls genehmigt (grüner Stempel) - Wohn- und Nutzflächenberechnungen - Massenermittlungen (Umbauter Raum, Bruttorauminhalt) - bei wohnwirtschaftlicher Nutzung: Mietaufstellung mit Angabe der Nettokaltmieten und Größen (Wohnflächen) je Wohneinheit - Gewerbemietverträge - ggf. Erbbaurechtsvertrag - Auskünfte zu Denkmalschutz, Naturschutz, Landschaftsschutz, Gewässerschutz, Lärmschutz, … - Angabe der durchgeführten Sanierungs-, Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen innerhalb der letzten 20 Jahre vor    Wertermittlungsstichtag (i.d.R. Tag der Objektbesichtigung) und ggf. Nachweis durch Rechnungslegung - ggf. weitere erforderliche Unterlagen Falls   die   erforderlichen   Unterlagen   nicht   vorhanden   sind,   können   diese   auch   durch   den Auftragnehmer   gegen Aufpreis   beschafft   bzw.   erstellt   werden. Hierzu ist jedoch eine Vollmacht des Objekteigentümers erforderlich. • Leistungen im Bereich Prüfer- und Beratungstätigkeit - fachliche Beratung  (telefonisch und persönlich) privater Kunden und Kollegen - Überprüfung , Kontrolle und Korrektur von Verkehrswert– und Beleihungswertermittlungsgutachten privater Kunden und Kollegen - Erstellung  und Prüfung bzw. Korrektur von Zertifizierungsprüfungen nach DIN EN ISO/IEC 17024 für eine DAkkS akkreditierte Zertifizierungsstelle - Gutachtenprüfung im Rahmen der Zertifizierungs–, Rezertifizierungs- und Überwachungsverfahrens nach DIN EN ISO/IEC 17024 - Prüfungsabnahme  im Rahmen des Zertifizierungs– und Rezertifizierungsverfahrens nach DIN EN ISO/IEC 17024 • Leistungen im Bereich der Dozententätigkeit Die   angegebenen   Seminarveranstaltungen   finden   tlw.   in   Kooperation   mit   der   DEKRA   Certification   GmbH   statt   und   können   auch   der   Vorbereitung   zu einer Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH bzw. zur Rezertifizierung bei der DEKRA Certification GmbH dienen. aktuelle Seminarthemen: Einführung in das Sachverständigenwesen und die praktische Gutachtenerstellung zur Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken 5-tägig   (Diese   Veranstaltung   findet   in   Zusammenarbeit   mit   einem   weiteren   Dozentenkollegen   statt   bzw.   wird   von   Kollegen   auf   Grundlage meiner Seminarunterlagen durchgeführt.) (Vorbereitung zur Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH der Stufe „1 - Sachverständige/r Immobilienbewertung D1 – Standard Ein- und Zweifamilienhäuser, ohne Rechte und Belastungen“) Rechte und Belastungen sowie grundstücksgleiche Rechte in der Verkehrswertermittlung  3-tägig (Vorbereitung zur Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH der Stufe „1.1 - Sachverständige/r Immobilienbewertung D1Plus – Standard Ein- und Zweifamilienhäuser“) Vergleichswertermittlung nach ImmoWertV 2021 und Beleihungswertermittlung im Kleindarlehnsbereich nach BelWertV  3-tägig (Vorbereitung zur Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH der Stufe „Optionale Zertifikatserweiterung Sachverständige/r Immobilienbewertung D1 – Standard Ein- und Zweifamilienhäuser“) Verkehrswertermittlung von Wohngebäuden (Renditeobjekte) und einfachen, gemischt genutzten, gewerblichen Objekten  5-tägig (Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit 2 weiteren Dozentenkollegen statt.) (Vorbereitung zur Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH der Stufe „2 - Sachverständige/r Immobilienbewertung D2 – Wohn- und einfache, gewerbliche Objekte“) Verkehrswertermittlung von komplexen Wohngebäuden sowie Gewerbeimmobilien und Sonderimmobilien 3-tägig (Vorbereitung zur Prüfung durch die DEKRA Certification GmbH der Stufe „3 - Sachverständige/r Immobilienbewertung D3 – komplexe Wohn- und gewerbliche Objekte“) Novellierung der ImmoWertV 2021 und ImmoWertA (3. Entwurf)  1-tägig Vorbereitungsworkshop zur EU-Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024   3-tägig Verkehrswertermittlung bei zurückliegenden Wertermittlungsstichtagen    1-tägig